Arganbaum

Dass Arganöl eine ganz besondere Kostbarkeit ist, hat sich inzwischen herumgesprochen. Dank seiner außergewöhnlichen Pflegeeigenschaften, die schützend und stark hautregenerierend wirken, ist es aus der Kosmetik nicht mehr wegzudenken. Der Arganbaum, aus dessen Frucht das Öl gewonnen wird, ist nur in einem bestimmten Landstrich Marokkos zu finden – und nirgends sonst auf der Welt. Wenn man Kosmetika mit Arganöl kauft, sollte man darauf achten, dass der Hersteller das Öl aus Kooperativen bezieht, in denen eine faire Bezahlung garantiert ist. Die Kooperativen sichern den Lebensunterhalt der dort beschäftigten lokalen Berberinnen, dienen dem Erhalt der einzigartigen Kulturlandschaft der „Arganeraie“ und pflegen die traditionellen Methoden der Arganölgewinnung.

 

Kussweiche Lippen

A4_LipbalmEines der Labels, die Arganöl aus einer Kooperative für ihre Produkte verwenden, ist z.B. A4 Cosmetics. Neben dem genialen Kiss & Help Balm, der herkömmlichen Lippenpflegestiften, die ja häufig aus purem Paraffin bestehen, einfach haushoch überlegen ist, haben wir von diesem Label ein neues Lieblingsprodukt, das wir euch nicht vorenthalten möchten: den SOS Contour & Lifting Complex. In diesem Serum ist wertvolles Arganöl zusammen mit anderen natürlichen Wirkstoffen wie Johannisbeersamenöl oder der südafrikanischen Wüstenpflanze Myrothamnus flabellifolia zu einem potenten Anti-Aging-Elixier für das Gesicht komponiert worden. Der Auftrag „Save Our Skin“ wird von diesem Serum voll und ganz erfüllt!
Internet: www.a4-cosmetics.de
(Nicht die tollen ganzheitlich ausgerichteten Schönheitstipps verpassen, die zum Gesamtkonzept von A4 Cosmetics gehören!).

Handgepresst COOP 2015Vielfältige Produkte aus Bio-Arganöl gibt es auch im Shop von ARGAND’OR, einem Projekt, das sich dem Erhalt des Arganöls und der damit verbundenen Traditionen verpflichtet fühlt. ARGAND’OR hat mit dem COOP-Siegel ein Zertifikat erschaffen, an dem man handgepresstes Arganöl aus Frauenkooperativen erkennen kann.
Internet: www.argandor.de

Extra-Tipp

Arganöl wird u.a. auch zur Pflege der Kopfhaut empfohlen. Wer eine empfindliche, juckende Kopfhaut hat oder z.B. unter Ekzemen am Haaransatz leidet, sollte Arganöl mal ausprobieren – oft lassen sich damit gute Erfolge erzielen.

Mehr über Arganöl und seine Eigenschaften in YOGA AKTUELL Heft 82 – nachbestellbar über
www.yoga-aktuell.de.

 

Anzeige

Kommentiere den Artikel