„Form follows function“: Ein Asana muss in erster Linie sinnvoll für den Praktizierenden sein. Wie man Haltungen bedürfnisgerecht und mit Rücksicht auf bestimmte Handicaps modifizieren kann, zeigt das Team von Lord Vishnus Couch. Diesmal: Utthita Trikonasana

Anzeige

In dieser YOGA AKTUELL-Ausgabe erschienen:

Trikonasana ist ein Klassiker unter den Yogahaltungen. Man wird kaum eine Yogastunde finden, egal welchen Stils, in der nicht Trikonasana geübt wird. Wie so viele Yogahaltungen  verbindet es  die Komponenten Kraft und Beweglichkeit harmonisch miteinander. Es baut Kraft und Stabilität in den Beinen und Füßen auf. Gleichzeitig öffnet es das Becken und schafft Weite und Raum im Oberkörper. Bei der Ausführung von Trikonasana kann man die verschiedensten Fehlstellungen beobachten. Besonders die häufige Wiederholung von Fehlstellungen kann langfristig zu Problemen führen. Wir möchten Ihnen verschiedene Variationen der Haltung zeigen, in denen wir Hilfsmittel kreativ einsetzen, um die korrekte Ausführung der Position zu erleichtern.

Leider werden Hilfsmittel von manchen Schülern, aber auch Lehrern immer noch als ein Zeichen von Schwäche gesehen. Dabei kann der korrekte Umgang mit Hilfsmitteln uns helfen, Positionen sauberer und dadurch auch effektiver auszuüben. Es ist keineswegs der Fall, dass eine Haltung durch den Gebrauch von Hilfsmitteln weniger anstrengend wird oder dass nur Anfänger Hilfsmittel nutzen sollten – im Gegenteil, denn bei erfahrenen Schülern fehlt es oftmals nicht mehr an Kraft oder Beweglichkeit, um Positionen sauber zu üben, es mangelt schlicht und einfach an Verständnis. Hier kann der kreative Einsatz von Hilfsmitteln Wunder wirken: Die Position wird neu und anders erfahrbar gemacht, oft mit großem Aha-Effekt.

 

1) Bei dem Wunsch, die untere Hand zum Boden zu bringen, geht die Öffnung der oberen Rumpfhälfte verloren

1) Bei dem Wunsch, die untere Hand zum Boden zu bringen, geht die Öffnung der oberen Rumpfhälfte verloren

Besonders bei Schülern, die gerade erst mit Yoga begonnen haben, fehlt hier die Beweglichkeit in den Beinrückseiten und im Becken. Die allerleichteste, aber dennoch eine der effizientesten Methoden, Trikonasana zu verbessern, besteht darin, den Boden näher zu bringen. Bitte achten Sie darauf, einen festen Gegenstand zu benutzen, idealerweise wie im Bild einen Korkblock. Das Hilfsmittel sollte den Boden bestmöglich ersetzen, was durch eine weichere Unterlage nicht optimal gewährleistet wäre. Durch den Druck der Hand in den Block entsteht eine Streckung nach oben bis in die obere Hand.

2) Rolands Position ist bereits weiter fortgeschritten, dennoch bedarf es noch an Feinschliff, die Ausrichtung der Hüften und die Öffnung von Brust und Schultern betreffend

2) Rolands Position ist bereits weiter fortgeschritten, dennoch bedarf es noch an Feinschliff, die Ausrichtung der Hüften und die Öffnung von Brust und Schultern betreffend

Hier kann die Arbeit an der Wand sehr hilfreich sein. Es geht nicht darum, den gesamten Körper in Richtung Wand zu bringen, die Arbeit ist weitaus feiner: Stellen Sie sich vor, Ihr rechtes Bein steht vorne, dann arbeiten Sie daran, die rechte Gesäßhälfte weg von der Wand zu bewegen, die linke Gesäßhälfte zur Wand. Die obere Rumpfhälfte bewegt sich mehr und mehr über die untere, die obere Schulter und der obere Arm bewegen sich so lange in Richtung Wand, bis sie in einer Linie mit der unteren Rumpfhälfte sind. Absolut lohnenswert auszuprobieren!

3) In Trikonasana kann der Stuhl sehr hilfreich zur Streckung der unteren Flanke sein

3) In Trikonasana kann der Stuhl sehr hilfreich zur Streckung der unteren Flanke sein

Als wir bei uns im Studio Stühle angeschafft haben, wurden sie von unseren Teilnehmern eher belächelt ... Mittlerweile freuen sich unsere Schüler auf die präzise und sehr intensive Arbeit mit den Stühlen. In Trikonasana kann der Stuhl sehr hilfreich sein, um die Streckung der unteren Flanke zu verstehen. Der Stuhl wird dabei auf einer Höhe mit dem vorderen Fuß platziert. Heben Sie wie üblich die Arme, um in die Position zu kommen, und strecken Sie sich weit über das vordere Bein. Bringen Sie nicht wie gewohnt die Hand zum Boden, sondern greifen Sie die Stuhllehne. Der untere Arm bildet hier die Verlängerung des Rumpfes und kann unmittelbar als solche verstanden werden. Die Streckung der unteren Flanke wird so in aller Deutlichkeit erfahrbar gemacht.

4) Sehr häufig kann man in Trikonasana die Überstreckung des vorderen Beines beobachten

4) Sehr häufig kann man in Trikonasana die Überstreckung des vorderen Beines beobachten

Dies passiert beim eigentlich korrekten Versuch, den Oberschenkelknochen zu erden und die Kniescheibe durch den Oberschenkelstrecker anzuziehen. Für Übende mit der Fähigkeit, die Beine zu überstrecken, ist dies jedoch ein sehr schweres Unterfangen. Hier muss der Oberschenkelstrecker nahezu umerzogen werden, um die Fähigkeit zu erlangen, bei komplett gestrecktem Bein aktiv zu sein. Der Block – unter dem richtigen Punkt der Wade platziert – ist perfekt, um ein Überstrecken zu verhindern. Dies schützt Knie und Füße. Zusätzlich sollte unbedingt daran gearbeitet werden, die kompletten Muskeln der Oberschenkel zu den Knochen zu ziehen und diese so zu aktivieren. Hier eignet sich die gestützte Variation von Trikonasana, aber auch Dandasana sehr gut.

5) Steht ein Schüler zu stark im Hohlkreuz, fehlt oft die Außenrotation im vorderen Oberschenkel

5) Steht ein Schüler zu stark im Hohlkreuz, fehlt oft die Außenrotation im vorderen Oberschenkel

Als Folge wölben sich Bauch und Rippen nach vorne, es mangelt an Stabilität in der Mitte und an Fülle im unteren Rücken. Hier kann der Lehrer einen Gurt um den Oberschenkel binden und diesen nach hinten ziehen. Der Zug sollte die Richtung des vorderen Sitzbeinhöcker nach innen verdeutlichen. Sollte man allein zuhause üben, kann man alternativ ein Seil von einer Türklinke aus spannen.

6) Durch den Druck gegen eine Wand wird die Hüfte beweglicher, der Rumpf kann geöffnet und die Flanken können besser gestreckt werden

6) Durch den Druck gegen eine Wand wird die Hüfte beweglicher, der Rumpf kann geöffnet und die Flanken können besser gestreckt werden

Ähnlich wie die Arbeit mit dem Stuhl dient hier die Wand als Widerstand und ist richtungweisend. Da die Wand aber unverrückbar ist, kann in sie hineingepresst werden. Durch diesen Druck streckt sich die untere Flanke, vor allem aber kann die Hüfte bewegt werden. Die vordere Hüfte wird unter die obere Hüfte gezogen, der untere Sitzbeinhöcker bewegt sich in Richtung der hinteren Ferse. Zusätzlich kann man hier sehr gezielt an der Außenrotation des unteren Armes arbeiten, indem sich die rechte Hand energetisch mit dem Uhrzeigersinn nach außen schraubt. Dadurch platziert sich das Schulterblatt korrekt, und es entsteht ein stabiler Stützarm, der die Öffnung des Rumpfes erleichtert. Egal, welche der oben genannten Variationen für Sie angenehm ist, durch regelmäßiges Üben auf diese Art und Weise baut der Körper ein neues Verständnis von der Haltung auf und wird langfristig auch ohne Hilfsmittel in der Lage sein, die nötigen Justierungen vorzunehmen. Besonders wichtig: Üben Sie mit Freude und Leichtigkeit; lernen Sie, Ihrem Körper zu vertrauen.

Infos

vishnus-couchDas Herz von Lord Vishnus Couch bilden Nicole Bongartz, Amy Heger, Judith Hennemann und Frank Schuler. Mit der Organisation der alljährlichen Yoga Conference Germany und den zwei liebevoll geführten Studios in der Kölner Innenstadt hat sich Lord Vishnus Couch einen festen Namen in der europäischen Yogaszene erworben. In seinen Veranstaltungen bringt das Team verschiedene Yogatraditionen sowie aktuelle Trends der Yogaszene zusammen und sorgt für einen lebhaften Austausch unter Yogabegeisterten aus aller Welt.
Durchdachtes, individuelles Sequencing in der Yogapraxis, verbunden mit Herz, Humor und einer fließenden Leichtigkeit sind Merkmale des Unterrichts, der Yogalehrerausbildung und der Workshops von Lord Vishnus Couch. Internet: www.vishnuscouch.de

Text & Konzept: Judith Hennemann, Nicole Bongartz
Models: Angelika Eisele, Lula Schwarz, Nicole Bongartz, Roland Jentsch, Stefanie Grube
Fotos: Jörg Küster, www.joergkuester.com
Kleidung: www.lululemon.com

 Anzeige