Studios in der sächsischen Hauptstadt: ein Streifzug durch die Dresdner Yogaszene
Kein Zweifel, Dresden zählt zu den schönsten Städten Europas. Barocke Prunkbauten wie der Zwinger oder die wiederaufgebaute Frauenkirche lassen das Herz eines jeden Besuchers höher schlagen. Elbflorenz, so der Beiname der sächsischen Landeshauptstadt, ist bis heute die enge Verbindung zu Italien im 18. Jahrhundert anzusehen. Von der weltberühmten Semperoper über die Gemäldegalerie bis hin zum verführerischen Canaletto-Blick auf die Altstadt – Dresden weiß mit seinen Schätzen zu verzaubern. Oder vielmehr „Drähsdn“, wie der Einheimische liebevoll sagen würde. Wenn dem Dresdner etwas am Herzen liegt, dann ist es Traditionsbewusstsein. Gesellig und gemütlich mag es der Dresdner ebenso, dabei immer ein lebensbejahendes „Nu“ (Ja) auf den Lippen. Diese Qualitäten finden sich oft auch in den Yogastunden wieder. Stark anknüpfend an die traditionellen Yogaschriften, wird oft ein ruhiger und achtsamer Yogastil unterrichtet. Ein Streifzug durch die Dresdner Yogaszene, in der voranging Sivananda und Hatha-Yoga anzutreffen, aber auch Ashtanga und Vinyasa- Yoga längst keine Fremdworte mehr sind.

Medita Dresden
Freigeistig, modern, vielfältig: Das Medita ist nicht nur das größte, sondern auch das älteste Yogazentrum Dresdens. Im Jahr 2000 gegründet, feierte das 1. Yoga- & Ayurvedazentrum bereits sein 12-jähriges Bestehen. Die Leiterin Cornelia Groß und ihr zehnköpfiges Lehrerteam unterrichten in drei Räumen einen ganzheitlich reformierten Yogastil, in dem sich Elemente aus dem Ashtanga Yoga, Vinyasa-Yoga und Yin Yoga wiederfinden. Yoga für Männer, Schwangere und Kinder sowie orthopädischer Yoga und Pilates – bei Medita ist die Vielfalt zu Hause. Ayurveda-Behandlungen, Massagen und Wellnessangebote ergänzen das ganzheitliche Konzept.
www.medita-dresden.de

Power Yoga Dresden
Nur einen Steinwurf von der Dresdner Altstadt entfernt, unterrichtet das Team um Tim Pehle Power Yoga nach dem System von Nicky Knoff. Das von der Australierin Nicky Knoff entwickelte Yogasystem legt großen Wert auf die korrekte anatomische Ausrichtung in den Asanas unter Verwendung von Hilfsmitteln. Die kraftvollen Übungseinheiten stehen in der Tradition von Ashtanga und Iyengar Yoga. Neben den 90-Minuten-Klassen gibt es 45-minütige Kurse, in denen therapeutische Methoden detailliert vermittelt werden. Ziel ist ein ausbalancierter Zustand von Körper und Geist. Ebenso im Angebot: Yoga auf dem Stuhl.
www.poweryogadresden.de

Ashtanga Yoga Dresden
Wo einst der sächsische Kurfürst sein Getreide mahlen ließ, in der Bienertmühle im Stadtteil Altplauen, unterrichten Annette Weber und Dirk Richter seit 2007 Ashtanga-Vinyasa- Yoga. In den Mysore-Style-Stunden üben die Schüler eigenständig. Die individuelle Übungspraxis wird mit Hilfestellungen des Lehrers unterstützt. In den Basis-Stunden werden die Grundlagen und ausgewählte Asanas aus der 1. Ashtanga-Übungsserie gelernt. Zweimal im Monat findet ein Atem-Ritual statt: 75 Minuten lang wird intensiv ein- und ausgeatmet. Ein Prozess, der hilft, sich tiefliegender Ungleichgewichte und Blockaden bewusst zu werden.
www.ashtanga-yoga-dresden.de

Yogaschule Dresden
Yoga mit Blick auf die Elbe: Fernab vom innerstädtischen Trubel lässt es sich in der Yogaschule Dresden im Stadtteil Loschwitz wunderbar zu Ruhe kommen. Das Team um Katharina Meinhard und Roland Kühne lehrt Yoga nach den traditionellen Hatha-Yoga-Schriften. Ihr Yogastil ist geprägt von den Lehrern Jean Klein und Patrick Tomatis mit Einflüssen aus dem kaschmirischen Shivaismus, Feldenkrais und Qi Gong. In der Asana-, Atem- und Meditationspraxis liegt der Fokus auf Achtsamkeit und Wahrnehmungsschulung. Bewusstes Üben soll dazu dienen, den Yoga optimal in den Alltag zu integrieren.
www.yogadresden.de

Anzeige

Yoga-Vidya-Zentrum Dresden
In einem ruhigen Hinterhof mitten im Herzen der Dresdner Neustadt unterrichten Mahavishnu Michael Lawrenz und sein Team als Yoga-Vidya-Zentrum Dresden Yoga nach der Sivananda-Tradition. Mehr als 20 Kurse wöchentlich stehen auf dem Plan, darunter geschlossene Kurse für Anfänger und offene Stunden für Geübte. Hinzu kommen Kurse für Schwangere, Kinder, Mamas mit Babys sowie „Yoga to go“ für Mädchen zwischen 12 und 16. Workshops, Meditationsabende und Lehrerausbildungen runden das umfangreiche Angebot ab. 2013 wird der Ananda-Hof als spirituelles Zentrum im Dresdner Umland eröffnet.
www.yoga-dresden.com
www.ananda-hof.de

Yogawaves
So bunt und vielfältig wie das Szeneviertel Neustadt sind auch die Räume und das Kursangebot des 2012 eröffneten Studios Yogawaves. Maike Magnussen, Sven Schmieder, Annette Breier und Marlen Vlatschkov unterrichten hier mit Herz und Hingabe Vin­yasa-Yoga, TriYoga und Ashtanga Yoga. Das vierköpfige Team legt viel Wert auf Offenheit gegenüber allem, was die Lebensenergie zum Fließen bringt. Neben Yoga werden Kurse in autogenem Training, dynamischer Meditation und TaiChi angeboten. Ein besonderes Highlight ist die Karma-Yogastunde, in der auf Spendenbasis unterrichtet wird.
www.yogawaves.de

Yogahaus Dresden
In einer charmanten Gründerzeitvilla aus dem 18. Jahrhundert bietet das Yogahaus Dresden seine Kurse an. Ab 7 Uhr morgens bis in die späten Abendstunden hinein werden hier verschiedene Yogastile geübt. Die Schüler haben die Wahl zwischen Sivananda Yoga, Ashtanga Yoga, Kundalini Yoga und Yoga Flow. Werdende und frischgebackene Mütter sind ebenso willkommen. Mittags steht Business-Yoga auf dem Plan. Für die internationale Community Dresdens gibt es Yoga auf Englisch. Der Einstieg in die offenen Kurse ist jederzeit möglich.
www.yogahaus-dresden.de

yogaschule 101
Alle Yogakurse der yogaschule 101 in Dresden-Pieschen werden von Therapeuten der physiotherapie 101 geleitet. Der Schwerpunkt der Schule, die nur einen Katzensprung von der Dresdner Neustadt entfernt ist, liegt auf der Integration des Yoga in den Alltag. Ob als Anfänger oder Geübter, als Senior oder Kind, als erwachsener Analphabet oder Übender mit chronischen Schmerzen – hier kann sich jeder mit all seinen Gewohnheiten und Mustern selbst begegnen. Ungünstige äußere und innere Haltungen können die Teilnehmer in Gruppen- und Einzelstunden zum Positiven wandeln.
www.physiotherapie-101.de

Yogafluss / Praxis­gemeinschaft Lea
Die Physiotherapeutin und Yogalehrerin Carolin Posselt hat ihr Angebot voll und ganz auf Frauen ausgerichtet. In der Gemeinschaftspraxis „Lea“ unterrichtet sie in der Dresdner Neustadt einen von Iyengar- und Vinyasa-Yoga inspirierten Yogastil. Yoga in der Schwangerschaft, nach der Geburt und für die Frau allgemein stehen auf dem Plan. Ergänzt wird das Kursprogramm durch therapeutischen Yoga. Auch Männer finden in der Lea etwas Passendes: Die ehemalige Leistungssportlerin Jana Käppler unterrichtet Yoga für Männer und Sportler.
www.yogafluss.de

Palais Sommer
Wo macht Yoga am meisten Spaß? Natürlich draußen an der frischen Luft. Dort praktizierten schon die Yogis vor langer Zeit in Indien. Im Rahmen des Palais Sommer im Park am Japanischen Palais wird auch in diesem Jahr wieder Yoga im Freien unterrichtet. An mehreren Tagen zwischen 1. und 25. August 2013 können sich Yogis in der grünen Oase mitten in der Stadt ganz neu erfahren.
www.palaissommer.de

Anzeige