Augen auf: Viele schmackhafte Wildkräuter wachsen direkt vor deiner Haustür! Im Wald und am Wiesenrad – sogar in der Stadt – kannst du eine bunte Vielfalt der Nährstoff-Bündel sammeln. Sie sind vielseitig in der Küche einsetzbar – komm in den Genuss mit diesen grünen Wildkräuter-Rezepten!

Anzeige

Gerade jetzt im Frühling ist die Auswahl essbarer Wildkräuter besonders groß. Bärlauch, Brennnessel, Gänseblümchen, Löwenzahn oder Spitzwegerich: Ab März grünt es in unseren Gefilden, und somit steht dir viel leckeres Grünzeug kostenfrei zur Verfügung – du musst nur zugreifen!

Mit deinem gefüllten Körbchen in der Hand, lass dich von den folgenden Ideen inspirieren. Guten Appetit!

Bärlauch

Allium ursinum – Lauchgewächse

  • Fund- und Sammelorte: feuchte Laub- und Auwälder
  • Verwendete Pflanzenteile: Blätter, Blüten, Samen und Zwiebeln
  • Geschmack: intensiver, süßlich-scharfer Knoblauchgeschmack
  • Verwechslung: Maiglöckchen, Herbstzeitlose, Aronstab

Rezept: Bärlauch-Sahne-Nudeln

Für 4 Personen, 15–20 Min.

  • 400 g Spirelli oder Tagliatelle295170101_0035a
  • 300 g Bärlauch
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Sahne
  • 50 ml Weißwein
  • gekörnte Brühe
  • Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

Nudeln „al dente“ kochen. Inzwischen Bärlauch in feine Streifen schneiden. Zitronenschale dünn abschälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Fein gewürfelte Zwiebel in Olivenöl etwas anbräunen. Mit Brühe, Sahne und Wein ablöschen und ohne Deckel 4 Min. einkochen lassen. Bärlauch und Zitronenschale dazugeben und kurz zusammenfallen lassen.

Mit gekörnter Brühe, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Nudeln abgießen und heiß unter die Bärlauchsoße mischen. Kurz durchziehen lassen und servieren.

Brennnessel

Urtica dioica – Brennnesselgewächse

  • Fund- und Sammelorte: in Gärten, an Weg- und Waldrändern sowie an Ufern von Gewässern
  • Verwendete Pflanzenteile: junge Triebspitzen, also die oberen drei Blattpaar
  • Geschmack: würzig-spinatartig
  • Verwechslung: verschiedene Taubnessel-Arten

Rezept: Brennnessel-Quiche

Für 4 Personen, 65 Min.

  • 250 g Dinkelmehl295170101_0041a
  • 125 g kalte Butter
  • etwa 75 ml kaltes Wasser
  • ½ TL Salz
  • 400 g Brennnesseltriebe
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Sojasoße
  • 150 g Sauerrahm
  • 100 g Magerquark
  • 3 Eier
  • 150 g Reibkäse oder Feta
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Sesamsamen

Aus Mehl, Butter, Wasser und Salz einen Teig kneten und 30 Min. kühl stellen. Brennnesseln kleinschneiden und zusammen mit Zwiebelstückchen in Öl anbraten und mit Sojasoße ablöschen.

Abkühlen lassen. Sauerrahm, Quark, Eier und Gewürze mit der Hälfte des Käses verrühren und darunterheben.

Eingefettete Form mit Sesam bestreuen. Teig auswellen und in die Form legen. Die Füllung darauf verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Bei 180 °C im vorgeheizten Ofen ca. 25–30 Min. goldbraun backen.

Sauerampfer

Rumex acetosa – Knöterichgewächse

  • Fund- und Sammelorte: nährstoffreiche feuchte Plätze, häufig auf Wiesen, Weiden und an grasigen Wegrändern
  • Verwendete Pflanzenteile: junge Blätter, Triebspitzen
  • Geschmack: säuerlich, zitronig
  • Verwechslung: Aronstab (giftig), andere Ampfer-Arten (ungiftig)

Rezept: Karotten-Sauerampfer-Salat

Für 4 Personen, 35 Min.

  • 750 g Karotten 295170101_0101a
  • 1 Apfel
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Weinessig
  • 3 EL Mangosaft
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL weißes Mandelmus
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 g junge Sauerampferblätter
  • 50 g Kürbiskerne

Karotten und Apfel fein raspeln.

Mit den restlichen Zutaten ein Dressing mischen und unter den Salat ziehen. ½ Stunde durchziehen lassen.

Sauerampfer in Streifen schneiden und untermischen.

Kürbiskerne ohne Fett leicht anrösten und über den Salat streuen.

Infos

Beiser_Wildkraeuter_300dpi_cmyk.5cmDiese Rezepte stammen aus dem Buch „Wildkräuter – Von der Wiese auf den Teller“ von Rudi Beiser / 2017 TRIAS Verlag

Alle Rezeptbilder: © Anke Schütz, TRIAS VerlagAnzeige